Die Laufbahn-„1“ hat jetzt einen dauerhaften Platz

Bild zum 8.Mai 1945
8. Mai 1945 – Ende des Zweiten Weltkriegs
8. Mai 2022
alle anzeigen

Die Laufbahn-„1“ hat jetzt einen dauerhaften Platz

Aber was macht ein Stück Tartanbahn an der Wand im Foyer vor meinem Büro und was ist die Geschichte hinter der „1“?

 

Als im Sommer 2021 die Sanierung der Laufbahn im Fleinsbachstadion anstand war ich zu einem letzten Leichtathletikwettkampf auf altem Geläuf vor Ort. Mehr im Spaß habe ich beim Gehen zu den Verantwortlichen des TSV Bernhausen gesagt, wenn irgend möglich, hätte ich im Zuge des Entfernens der alten Laufbahn gerne eine Laufbahnnummer für mein Büro. Ich hätte wissen müssen, dass das Ehrenamt im Sport bei so was keinen Spaß versteht, sondern an Umsetzung denkt.

 

Wenige Tage später war ich bei der Mitgliederversammlung des TSV Bernhausen in der Rundsporthalle und siehe da: alle Laufbahnnummern lagen ausgeschnitten im vorderen Bereich der Halle. Aber nein, nicht einfach so zum Mitnehmen, sondern zum Ersteigern. Denn inzwischen hatte sich das tragische Hochwasser im Ahrtal ergeben. Dorthin unterhält der verein sportliche Beziehungen. So kam es, dass der TSV Bernhausen aus meiner dahingesagten Idee und der eingetretenen Not ein Unterstützungsprogramm entwickelt hat. Das Ersteigern der Laufbahnnummern. Der Reinerlös ging an einen befreundeten Sportverein im Ahrtal, der im Hochwasser sämtliche Sportanlagen verloren hat.

 

Mit meinem Gebot für die Nummern „1“, „2“ und „3“ konnte ich diesen guten Zweck mit insgesamt 638,00 Euro unterstützen.

 

Unser städtischer Baubetriebshof hat das Projekt unterstützt, hat die „1“ bearbeitet und auf einen Holzrahmen gezogen, so dass sie jetzt zur allseitigen Erinnerung im Foyer vor meinem Büro an der Wand hängt.

 

Vielen Dank für die Idee, das soziale und partnerschaftliche Engagement und die Gestaltungsunterstützung.

 

Die Nummern „2“ und „3“ mussten nach Transport und Zwischenlagerung leider aufgegeben werden.